Diese Ausstattung darf in Ihrem Home Office nicht fehlen

Home Office

Immer Menschen nutzen die Möglichkeit, zuhause zu arbeiten. Das liegt unter anderem daran, dass Firmen das Potential des Homeoffice erkannt haben. Damit im Home Office alle Arbeiten wie in einem klassischen Büro verrichtet werden können, sollte eine passende technische Ausstattung zur Verfügung stehen. Standardmäßig sollten Telefon, PC und Drucker nicht fehlen. Zum Arbeiten am PC werden zusätzlich Monitor, Tastatur und Maus benötigt.

Welche Dinge dürfen beim Homeoffice nicht fehlen

Der Arbeitsplatz sollte in den eigenen vier Wänden an einem ungestörten Platz errichtet werden. Wenn für das Büro kein eigener Raum zur Verfügung steht, sollte eine leicht abgetrennte Ecke gewählt werden. In vielen Fällen ist es möglich, einen Raumteiler zu nutzen. Wählen Sie einen Raum, in dem tagsüber nicht die Kinder spielen oder mit anderen Störungen zu rechnen ist. Damit der PC für die Büroarbeiten genutzt werden kann, sollte eine stabile Internetverbindung gewährleistet sein. In einigen Häusern sind die Wände sehr dick. In diesem Fall sollte das Internet verstärkt werden. Ein WIFI Repeater ist eine gute Wahl, um auch am Arbeitsplatz eine schnelle und stabile Internetleitung nutzen zu können. Dadurch können Sie verhindern, dass während eines wichtigen Meetings das Internet abstürzt. Je nach Bedarf und Budget kann zum Arbeiten ein Office PC oder Laptop verwendet werden. In vielen Fällen übernimmt der Chef die Kosten für die Anschaffung des Equipments.

Homeoffice individuell einrichten

Fast in jedem Haus ist es möglich, einen hochwertigen Homeoffice Arbeitsplatz einzurichten. Wer sich durch Straßenlärm oder Kindergeschrei gestört fühlt, sollte sich Kopfhörer organisieren. Moderne Varianten bieten einen Noise Cancelling Effekt. Das bedeutet, dass die Außengeräusche gut gedämmt werden. Wer mag, kann am PC über Kopfhörer auch ein Internetradio nutzen. Wenn täglich mehrere Stunden am PC gearbeitet werden soll, reicht ein einfacher Küchentisch nicht aus. Auf Dauer würde das zu Nacken- oder Rückenproblemen führen. Zu diesem Zweck sollte ein ergonomischer Schreibtisch und ein passender Schreibtischstuhl gekauft werden. Der Stuhl sollte problemlos auf die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden können. Besonders bequem sind Bürostühle, die höhenverstellbar sind und mit einer Arm- und Rückenlehne ausgestattet sind. Hochwertige Modelle werden aus Leder oder Kunstleder zu einem fairen Preis angeboten. Sie sind bequem und pflegeleicht, sodass sie über Jahre genutzt werden können. Die Höhe des Schreibtischstuhls sollte perfekt zum Schreibtisch passen. Besonders rückenschonend sind Schreibtische, die auch als Stehtische genutzt werden können. Das bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie teilweise im Sitzen oder Stehen arbeiten können.

Geeigneter Monitor für das Home-Office

Beim Kauf eines Monitors sollte immer auf die richtige Größe geachtet werden. Die Diagonale des Bildschirms sollte zwischen 24 und 27 Zoll liegen. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie alles auf dem Monitor gut erkennen können. Durch die Größe besteht der Vorteil, dass mehrere Fenster auf dem Bildschirm gleichzeitig geöffnet werden können. Aber nicht nur die Größe eines Monitors ist ein wichtiges Kaufkriterium. Auch die Auflösung des Bildschirms ist wichtig. Ein guter Monitor hat mindestens eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Diese Monitore werden auch als Full HD bezeichnet. Diese Modelle bieten Ihnen eine gute Lesbarkeit und ein augenschonendes Arbeiten. Viele Monitore lassen sich individuell neigen und in der Höhe anpassen.

Ein leistungsstarker Office PC

Das Hauptwerkzeug Ihrer Arbeit wird der Office PC sein. Aus diesem Grund sollten Sie viel Wert auf ein geeignetes funktionstüchtiges Gerät achten. Der PC sollte möglichst stromsparend arbeiten. Ideal sind Geräte, die mit einem Intel Core i5-Prozessor ausgestattet sind. Diese CPU bietet Ihnen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie kombiniert einen moderaten Stromverbrauch mit einer hohen Leistungsfähigkeit. Für welches Betriebssystem Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Arbeiten und Vorlieben ab. In der Regel wird in Büros Microsoft Windows genutzt. Gut geeignet sind Windows 10, 11, Pro und Home. Über Windows stehen die praktischen Office-Anwendungen Word, Outlook und Excel zur Verfügung. Diese Programme sind bereits vorinstalliert. Achten Sie zusätzlich auf einen hohen Speicherplatz. Ein hoher RAM Speicher gewährleistet ein schnelles Arbeiten. Zu den gängigen Größen gehören bei PCs 4 GB DDR4 RAM bis 16 GB RAM.

Multifunktionsdrucker bieten viele Vorteile

Für viele Arbeiten zuhause wird ein Drucker benötigt. Hier sollte nicht gespart werden. Einfache Drucker bieten kein sauberes Druckbild oder sind nicht für Massendrucks geeignet. Die WIFI-Funktion ist optimal dafür geeignet, um kabellos zu drucken. Dadurch vermeiden Sie zuhause ein Kabelchaos. Zusätzlich sollte das Gerät über eine Scan-Funktion verfügen. Somit können Sie alle Arbeiten verrichten, die auch im Büro notwendig sind. Wenn Sie in der Regel nur Dokumente in Schwarzweiß drucken müssen, reicht ein Laserdrucker aus. Bei diesen Druckern ist kein Eintrocknen der Tinte möglich. Damit Sie mit dem Drucken direkt starten können, sollten Sie ausreichend Toner und Druckerpapier im Haus haben. Diese Komponenten sollten Sie beim Kauf eines Druckers gleich mit bestellen.

Rollcontainer für die Unterlagen

Sie benötigen für Ihre Arbeit viele Arbeitsmaterialien und Dokumente? Dann könnte ein Rollcontainer für Ordnung sorgen. Ein Rollcontainer bietet viel Stauraum und kann bei Bedarf zur Seite geschoben werden. Aufgrund der Vielfalt an Modellen, kann ein Rollcontainer gewählt werden, der bequem unter den Schreibtisch geschoben werden kann. Somit nimmt er keinen zusätzlichen Stauraum in Anspruch. Da es sich bei Arbeitsdokumenten um vertrauliche Unterlagen handelt, sollten diese nicht Gästen zugänglich gemacht werden. Nach der Arbeit können Sie im Rollcontainer verstaut und dieser abgeschlossen werden.

Das könnte dich auch interessieren …