Windows 10 Trickkiste: Diese verstecken Tricks kannten Sie sicher noch nicht

Windows 10

Einfache Tricks können Ihren Alltag, wenn Sie Windows 10 online erwerben, erleichtern. Heute läuft das sicherste und modernste Betriebssystem von Microsoft auf 600 Millionen Geräten weltweit. Diese praktischen 10 Tricks helfen Ihnen, das Beste aus Windows 10 herauszuholen.

Kann man Windows 10 erneut downloaden

Benutzer möchten Windows oft neu installieren, kommen aber nicht ohne die Windows-DVD aus. Microsoft selbst bietet an, Windows 10 herunterzuladen. Sie können das Media Creation Tool von der Microsoft-Website ganz einfach herunterladen und anschließend installieren. Nachdem Sie das Tool installiert und ausgeführt haben, können Sie ein Update für Ihren aktuellen PC oder Installationsmedien für einen beliebigen anderen PC erstellen. Wählen Sie hier die letzte Option. Dasselbe gilt, wenn Sie Installationsmedien für den PC erstellen möchten, den Sie gerade verwenden.

Wie können Sie Cortana ausblenden?

Cortana ist ein virtueller Assistent, der unter dem Betriebssystem Windows 10 immer integriert ist und für viele Benutzer nützlich sein kann und viele Benutzer wahrscheinlich nicht verwenden werden. Zunächst einmal sind die gesammelten Daten über die Cortana-Nutzung für viele nicht in Ordnung. Und manche Leute ärgern sich über das Suchfeld rechts neben dem Startmenü-Button, das Cortana jeden Tag nach Fragen stellt. Sie können das Suchfeld jedoch über die Taskleiste ausblenden. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken, sehen Sie den Cortana-Eintrag als einen zweiten Menüpunkt im Dialogfeld. Hier können Sie wählen, ob das Suchfeld, nur das Cortana-Symbol oder nicht beides in der Taskleiste angezeigt werden soll.

Wie Sie den Taskmanager schneller aufrufen können?

Mit dem Taskmanager können Sie sehen, welche Anwendungen und Prozesse gerade aktiv sind, und die RAM – und CPU -Auslastung überprüfen. In einigen Versionen von Windows können Sie den Taskmanager aufrufen, indem Sie gleichzeitig STRG+ALT+ENF drücken. In Windows 10 erscheint jedoch zunächst ein Menü, in der der Task-Manager separat ausgewählt werden muss. Am schnellsten geht es, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und im Dialogfeld den Taskmanager auswählen.

Wie Sie im Explorer den Schnellzugriff abstellen

Sie haben vielleicht bemerkt, dass beim Öffnen des Datei-Explorers in der Taskleiste über das gelbe Ordnersymbol zuerst die Liste der zuletzt verwendeten Dateien angezeigt wird.

Allerdings möchte nicht jeder nach dem Öffnen dieses Explorers die Dateien sehen, die als letztes verwendet worden sind, sondern nur eine Liste der verfügbaren Hauptordner und Partitionen auf dem Computer. Diese Änderung ist sehr einfach, aber schwer zu erklären. Öffnen Sie also den Explorer, klicken Sie oben auf „Ansicht“, klicken Sie im erscheinenden Menü ganz rechts auf „Optionen“, klicken Sie im erscheinenden Fenster direkt auf das Kästchen neben „Explorer öffnen auf“, wählen Sie „Dieser PC“ und bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf „OK“ unten links.

Wie Sie die Fotooptimierung deaktivieren können?

Was viele Leute nicht wissen, die Windows-Bildbetrachtungsfunktion heißt als Anwendung einfach „Foto“ und verwendet Algorithmen zur Bildverbesserung. Allerdings benötigen nicht alle Nutzer solche Erweiterungen. Das liegt daran, dass es gleichzeitig eine Parodie des Originals ist. Um diese Funktion zu deaktivieren, öffnen Sie die Anwendung „Fotos“. Sie zeigt immer Fotos aus der Fotosammlung an und wird auch als Kachel im Startmenü platziert. Das erste Menü dient zum Aktivieren und / oder Deaktivieren der automatischen Bildverbesserung.

Wie Sie aus dem Autostart Programme nehmen?

Neu installierte Programme legen oft ungefragt einen Autostarteintrag an und laufen mit Windows. Dies hat Auswirkungen auf Grafikkartentreibermenüs und Virenscanner. Viele dieser Programme werden jedoch nur sehr selten verwendet und sollten besser manuell ausgeführt werden. Beispiele hierfür sind Programme zur Verwaltung von Mobiltelefonen oder zur Überprüfung von Anwendungsaktualisierungen. Eine Übersicht der automatisch gestarteten Programme im Taskmanager kann hilfreich sein. Öffnen Sie den Taskmanager (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste) und wählen Sie die Registerkarte „Autostart“. Dort finden Sie eine Liste der relevanten Programme. Klicken Sie zunächst auf das unerwünschte Programm und dann auf Deaktivieren. Sie können den Autostart des Programms auf dieselbe Weise wieder aktivieren. Natürlich wird das Programm dadurch nicht entfernt, sondern lediglich daran gehindert, mit Windows ausgeführt zu werden, wodurch sich sein Start verzögert. Der Taskmanager zeigt übrigens auch an, wie sehr das Programm das laufende Windows belastet. Neu in Windows 10 ist, dass die Autostart-Liste ganz einfach als Menü im Task-Manager aufgerufen werden kann. Bisher konnte nur msconfig in die Befehlszeile eingegeben werden, um das Konfigurationsmenü zu starten und das Autostart-Menü zu verwenden.

Wie Sie ein Update planen können?

Einige automatische Windows-Updates erfordern einen Neustart von Windows 10. Dies kann natürlich ärgerlich sein, wenn Sie Ihren PC aktiv verwenden. Sie können Windows 10 auch so einstellen, dass Sie über Updates benachrichtigt werden, die vor der Installation neu gestartet werden müssen.

Gehen Sie zur Systemsteuerung von Windows 10 (auf Startmenü und dann auf Einstellungen klicken) und wählen Sie den Menüpunkt Sicherheit & Update, dort haben Sie zusätzliche Optionen: Ein Pop-up-Menü, in dem Sie angeben können, ob Sie benachrichtigt werden möchten, wenn ein geplanter Neustart erfolgt.

Wie Sie Anwendungen automatisch anordnen oder nach vorne holen?

Durch Drücken der Windows- und der TAB-Taste oder durch Klicken auf das Rammstein-Symbol auf der linken Seite der Taskleiste wird eine Übersicht der aktiven Anwendungsfenster angezeigt. Alle aktiven Fenster sind über den Bildschirm verteilt, sodass jedes Fenster, zum Beispiel der Browser, geöffnete Ordner oder Word, auf einen Blick als Mini-Version zu sehen ist. Das bedeutet, dass Sie auf diese Weise schnell zwischen mehreren Fenstern wechseln können, anstatt auf die Fensterkombination in der Taskleiste zu klicken. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Miniaturbilder klicken, können Sie die betreffende Anwendung als Fenster auf der linken oder rechten Seite des Desktops anheften, so dass sie die linke Hälfte des Bildschirms einnimmt. Wenn Sie nun auf das zweite Vorschaubild klicken (hier genügt ein Linksklick), rückt das entsprechende Fenster automatisch in den Vordergrund und nimmt die freie Hälfte des Monitors ein.

Wie Sie im Startmenü Programme platzieren können?

Das Startmenü auf der linken Seite zeigt eine Übersicht häufig verwendeter Programme (in Windows 10 auch wird dies Apps genannt) sowie die Hauptmenüpunkte. Auf der rechten Seite befinden sich Links zu verschiedenen Programmen und Apps, wie zum Beispiel Wetter und Nachrichten, und manchmal auch Live-Inhaltsaktualisierungen wie Widgets auf Ihrem Smartphone. Aber wie können neue Programme in der Kachelübersicht angezeigt werden?

Klicken Sie unten im Startmenü auf „Alle Apps“, um eine alphabetisch geordnete Liste aller installierten Anwendungen zu erhalten. Wenn Sie die gewünschte App aus der Liste in den Kachelbereich (auch „Start“ genannt) ziehen, müssen Sie eventuell einen kleinen Unterordner in der App-Übersicht öffnen, bevor Sie zum eigentlichen Programmsymbol gelangen.

Wie Sie mit einem Direktlink zum Systemsteuerungsmenü kommen?

Neben der klassischen Systemsteuerung, die mit einem Rechtsklick auf das Start- oder Windows-plus-X-Menü-Symbol aufgerufen werden kann, hat das Dialogmenü mehrere Untermenüs, die direkt aufgerufen werden können. Das Menü Dialog hat mehrere Untermenüs des Bedienfelds, die direkt aufgerufen werden können. Im Gerätemanager finden Sie zum Beispiel Informationen über einzelne Hardwarekomponenten und darüber, ob es Probleme mit den Komponenten gibt. Die Datenträgerverwaltung zeigt auch Informationen über Festplatten an und sollte auch aufgerufen werden, wenn Sie eine neue Festplatte in Ihren PC eingebaut haben, die zunächst partitioniert werden muss. Über das Dialogmenü können Sie auch die Stromverbrauchsoptionen einsehen und installierte Programme ändern oder löschen.

Das könnte dich auch interessieren …