Bitcoin

Crypto Loans: Erklärungen und Hintergründe

Als vor Jahren schon die ersten Vermittlungsportale für die private Vergabe entstanden, sahen viele Banken nahezu keine Aussicht auf Erfolg. Das Modell jedoch setzte sich vor alle für Kreditnehmer und die Investoren ansteigend durch. Die Vergabe und die Vermittlung von kryptobasierten Darlehen, den Crypto Loans, war für die Welt der Bitcoin- und Blockchain-Technologie ein logischer und nahe liegender Schritt. Die Schwankungen offerieren oftmals akut Chancen, für welche nicht jeder Investor das notwendige Kapital zur Hand hatte.

Hierfür können Kredite für die Krypto-Käufe oder andere Finanzierungen in Digitalwährungen ein hinreichender Ansatz sein. Es existieren ebenfalls verschiedene Varianten der Crypto Loans. Viele Punkte, welche bei normalen Kreditportalen bedeutsam sind, spielen auch in dem Bereich eine große Rolle. Detailierte Informationen zum Thema auf dem Cryptomagazin crypto-invest.io, hier werden beispielsweise Ratgeger über das Kaufen von Bitcoin bei Paypal gemacht.

 

Branche erfreut sich eines steten Wachstums

Es entstehen in der ganzen Welt Angebote, welche sich dem Thema Crypto Loans zugeschrieben haben und selbst als Verleiher auftreten oder Empfänger und Anbieter zueinander führt. Die fehlende Regulierung in der Kryptobranche macht vor allen die Sicherheit zu einem möglichen Engpass. Die Kunden sollten aus diesem Grund auf Details zu staatlichen Lizenzen und nach Informationen zu dem Thema Einlagensicherung achten.

Gleichsam wie bei Kryptobörsen, die einen Kapitalschutz gegen von Betreibern verursachten Ausfälle garantieren, sind auch im Krypto-Kreditsektor Plattformen, die Sicherungen für die Einlagen vergleichbar denen aus der Bankenbranche sichern. Es lohnt hier deshalb genau zu vergleichen. Mittlerweile gibt es viele Anbieter, welche durch die Finanzaufsichtsbehörde wie die US-amerikanische SEC kontrolliert und auch lizenziert werden. Die Kunden sind hiermit auf der sicheren Seite.

 

Am Anfang steht die Eröffnung eines Kundenkontos

Ein Vergleich aufgrund der Konditionen ist immer sinnvoll. Wer die Kryptowährungen nicht verkaufen, sondern nur verleihen möchte, findet in den Krypto-Loans ein versprechendes Anlagemodell. Die Plattformen helfen dabei jemanden zu finden, der die Coins sucht. Die Rückzahlung entsteht vielfach, sobald die Kreditnehmer die Belastungen dann ausgeglichen haben. Für eine Teilnahme an den Systemen müssen die Nutzer separate Accounts anlegen und auch einen Identitätsnachweis erbringen.

Folglich werden die für die Leihe vorgesehenen Kryptowährungen aus der externen Wallet auf das Konto der Plattform überwiesen. Nun werden die Gelder an die Kreditnehmer vergeben. Schwere Unterschiede zu einer herkömmlichen Kreditvergabe zwischen den Parteien gibt es entsprechend nicht. Wer die Coins nicht vorzeitig veräußern möchte, kann mit den Crypto Loans zusätzliche Renditen umsetzen.

 

Betreiber werben teils mit besonders hohen Zinsen

Das wichtigste Merkmal für die Auswahl der Plattform ist die Verzinsung und die Auswahl der verleihbaren Währungen. Zwischen den einzelnen Portalen für die Krypto Loans gibt es in den Punkten im Einzelfall auch deutliche Abweichungen. Wer nicht nur die großen Coins am Markt in seinem Portfolio hat und sie verleihen möchte, muss möglicherweise mit einer geringen Auswahl der Anbieter Vorlieb nehmen. Weitere Dienstleister erlauben auf den Portalen auch mehrere Dutzend Coins als sogenannte Loan-Basis.

Flexibel sind hierbei oft die Laufzeiten für eine Tilgungsphase, wobei die ausgeliehenen Kryptosummen am Laufzeitende mit einem Mal zurückgezahlt werden. Was eine Aufnahme des Kredites angeht, ist eine umfassende Prüfung wie bei einem klassischen Darlehen einer Bank. Dies sehen die Portalbetreiber in den meisten Fällen nicht vor. Die Vermittlung und die Ausleihe kommen somit direkt nach der Beantragung zustande innerhalb der automatischen Darlehenssysteme. Ähnlich trifft das auch auf Bitcoin Trading Software zu.

 

Währungen zeitweise ausleihen, um Krypto-Trend auszuschöpfen?

Die Alternative zu dem Crypto-Lending auf Vermittlungsportalen arbeitet ähnlich unbürokratisch. Für die Kreditnehmer, welche sich von Portalen Geld leihen, erhalten gleich nach Freischaltung den Zugriff auf die Geldmittel. Überweisungen auf das Bankkonto oder Abbuchungen über die Karten sind hierbei der Standard. Vorgaben in Form der monatlichen Mindestrückzahlung im Kreditrahmen formulieren die Dienstleister oftmals nicht.

 

Leave a Reply